Borreliose

 

Endemiegebiete:
Mitteleuropa

Die mit Abstand am häufigsten auftretende Krankheit ist die Borreliose. Sie wird durch Zecken übertragen. Der Hund kann genauso daran erkranken wie der Mensch. Eine Übertragung von Hund zu Mensch ist nicht möglich. Eine infizierte Zecke muß mindestens 12-24 Stunden Blut gesaugt haben bevor überhaupt eine Infektion erfolgen kann.


Symptome der Borreliose:

- Abgeschlagenheit
- Bewegungsunlust
- Fieber
- Gelenkentzündungen

Therapie der Borreliose:
Die Borreliose wird mit Antibiotikum behandelt und ist heilbar. Es gibt seit einigen Jahren eine vorbeugende Impfung gegen diese Krankheit.

Einkaufen mit Nothunde-Bonus!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Nothunde La Mancha e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.