Babesiose

 

Endemiegebiete:
verschiedene Regionen in Deutschland: Berlin, Brandenburg, Münsterland, Siegerland, Oberes Rheintal, einzelne Fälle im Raum Koblenz-Köln-Bonn-Leverkusen, Stuttgart,Oberbayern, Saarland
Mittelmeerländer, der Balkan sowie einige Regionen in Afrika und Asien.

Für Babesiose wir auch häufig der Begriff" Hunde-Malaria" verwendet. Übertragen wird sie durch die Zecke. Die Erreger sind Einzeller, die sich in den roten Blutkörperchen vermehren und diese dann zerstören. Zur Folge hat das eine Anämie (Blutarmut) oder auch Gelbsucht.

Symptome der Babesiose:
- Blässe der Schleimhäute
- Hohes Fieber

Therapie der Babesiose:
Zwischen der Infektion und dem Ausbruch dieser Krankheit liegen 5 bis 30 Tage. Wenn Babesiose frühzeitig erkannt wird, ist sie in der Regel heilbar. Meistens werden bei der Behandlung Malariatabletten verordnet

 

Einkaufen mit Nothunde-Bonus!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Nothunde La Mancha e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.