Patenhunde

Die nun folgenden Hunde suchen einen Paten

und stehen nicht mehr zur Vermittlung!

Sie dürfen bis zu ihrer "Reise zum Regenbogen" bei ihren Pflegefamilien leben, die sie bis zum letzten Tag liebevoll versorgen!

Es wäre schön, wenn wir für diese Hunde Paten finden,

die unsere "Sorgen-Felle" mit einer kleinen Finanzhilfe unterstützen.

Spenden Sie dazu auf unser Vereinskonto - bitte den Namen des Hundes angeben!

 

Jeder Pate wird namentlich unter dem Foto seines Patenhundes erwähnt!

 

Paten gesucht!

Bruno ist ein ganz besonderer Hund. Vermutlich eine Mischung aus Dackel und Retriever. Er war erst 6 oder 7 Monate alt als er herrenlos durch die Gegend streunte, seine Schulterhöhe liegt bei ca. 40cm. Eines Tages stand er vorm Tierheim in Spanien und bettelte schüchtern um Wasser und etwas zu fressen.
Seine Art sich zu bewegen ist auffällig, fast schon witzig; denn er weiß zu maschieren wie ein Soldat und balanciert auf seinen dicken Pfoten, daß es scheint als würde er tanzen!
Wahrscheinlich sind das die Folgen einer frühen Staupeerkrankung, sein Nervensystem scheint irreperable Schäden zu haben.
Auch Bruno hat eine Chance verdient, daß er so geliebt wird wie er ist! Geboren ist er 2010.


Update:
Bruno ein intelligenter Hund, der sich sehr gut in seiner Pflegefamilie eingelebt hat.
Er möchte gerne  bei allem Aktivitäten dabei sein. Er kann sich sehr gut mitteilen, wenn er etwas will. Er bellt wenn er "für kleine Hune muss", er bellt wenn er Hunger hat. 
Bruno frisst übrigens mit Freude alles was man ihm anbietet,
Es ist ein Genuss ihm beim fressen zuzuschauen. Er ist sehr genüsslich, ein kleiner Gourmet mit Vorliebe für Leckerchen!
Er spielt gerne mit den anderen Vierbeinern, kann ganz dolle schmusen und ist freundlich zu jedem. Er reagiert folgsam und kommt sofort wenn man nach ihm ruft.

 

Update:

Bruno wurde erneut auf Mittelmeerkrankheiten getestet und leider wurde ein stark erhöhter Leishmaniose-Titer festgestellt.

Wir suchen nun dringend nach Paten, die uns bei den Kosten seiner Behandlungen unterstützen!


Hier ein kleines Video von Bruno:
http://www.youtube.com/watch?v=6FQ6l5vXNsI

 

Der kleine Bruno  ist seit dem 27. 11. 2010 in Deutschland.

Geimpft und gechipt!

Aufenthalt: Baden-Würtemberg - PLZ 887..



Esperanza, unser "Sorgenfell" ist gut in Deutschland angekommen.

Jagdhündin, geboren ca. Oktober 2011.

 

Esperanza wurde in Spanien an einem Baum gehängt. Leider keine Seltenheit sich in Spanien so von seinem ungeliebten Hund zu entledigen.

Sie muß dort ein, zwei Tage in der sommerlichen Hitze gehangen haben bevor jemand sie fand. Sie war kurz vorm verdurstem, die Haut verbrannt, die Augen ausgetrocknet.

In Spanien wurde sie in einer Tierklinik aufgepäppelt. Sie bekam tägliche Infusionen, Hautbehandlungen. Tagelang war ungewiss ob sie überleben würde.

In dieser Zeit bekam sie den Namen ESPERANZA, das ist Spanisch und heißt: Hoffnung!

 

Update 21.10.2012

Esperanza ist nun seit 3 Wochen in Deutschland. Sie ist ein ganz lieber Schatz; und sie geniesst ihr neues Leben. Sie springt und tobt als wäre ihr niemals etwas Schlimmes im Leben passiert.

Sie rennt für ihr Leben gern, findet tägliche Liebkosungen und Leckerchen einfach genial!!!

 Esperanza ist natürlich immernoch in ärtzlicher Behandlung.

Fell- und Hautprobleme aufgrund Milben- und Pilzbefall sind leider noch nicht auskuriert.

Update 21.11.2012

Esperanza war im Urlaub! Sie durfte Nordseeluft schnuppern und es hat ihr gefallen am Strand zu laufen und die Möwen zu jagen.

Esperanza geniesst sichtlich ihr neues, schönes Leben. Leider sind die Hautprobleme nach wie vor nicht zu unterschätzen. Es plagt sie ein ständiger Milbenbefall, deswegen bleibt sie auch weiterhin in ärztlicher Behandlung.

 

Also fuhr die Familie mit Esperanza die 174 km nach Birkenfeld, wo Esperanza zunächst einmal stationär aufgenommen wurde. Die zuerst aufgesuchte Klinik wurde gebeten, die Röntgenbilder per Internet zu senden – man wartete bis zum Abend, jedoch es kam nichts. So wurde Esperanza noch einmal geröntgt. Es wurden noch verschiedene Tests gemacht und schließlich wurde sie am Mittwoch operiert.

Update 26.01.2013

Unsere Esperanza hat sich vergangenen Samstag beim morgentlichen Spaziergang im Schnee das linke Hinterbein gebrochen! Die nächstliegende Klinik hat sie zwar geröntgt, wollte sie jedoch nicht operieren wegen ihrer Hauterkrankungen. Außerdem sei sie ja in einer anderen Klinik in Behandlung – man möge bitte dorthin fahren. Wenigstens bekam sie noch ein Schmerzmittel. Eine telefonische Information der anderen Klinik über die vorgenommene Medikation wurde ebenfalls nicht vorgenommen.



Die Arme war ziemlich mitgenommen nach der Operation – sie hatte viel Blut verloren, das Bein war stark geschwollen, die Wunde nässte ziemlich und sie hatte etwas Fieber.

Das hat sich inzwischen gegeben, die Osteosynthese sitzt gut und seit Freitag, den 25.01. ist sie wieder bei ihren Pflegeeltern.

 

 

Esperanza benötigt jetzt ganz viel Ruhe. Doch ihre Kumpeline Diva ist bei ihr und passt gut auf sie auf!

 

Das Ganze war natürlich nicht umsonst und wir benötigen wieder euer aller Hilfe, denn die Klinikrechnung beläuft sich auf 2000,- Euro!!! Das ist ein großer Batzen, den wir ohne eure Hilfe nicht stemmen können! So bitten wir euch herzlich um Unterstützung!!!

 

Spendenkonto in Deutschland:

Raiffeisenbank Bergisch Gladbach-Overath-Rösrath
Kontoinhaber: Nothunde La Mancha e.V
Konto-Nr.: 403 369 012
BLZ: 370 626 00

 

Für Überweisungen aus dem Ausland:

IBAN: DE 05370626000403369012
BIC: GENODED1PAF



 

Wir alle drücken der Maus sämtliche Daumen und Pfoten, dass alles gut verheilt und sie bald wieder fit ist und wir danken ihren Pflegeeltern von Herzen für ihre stete Sorge um Esperanza!





Notfall!

Kira sucht dringend Paten!

Kira, ehemals Frida, ist einer der Hunde des Gnadenhofes "Refugio San Antonio" des SVPAP in Valencia.
Sie kam schwer misshandelt dorthin - ihr fehlt der halbe Unterkiefer. Was genau passierte, weiß man nicht.
Dann wurde Frida im Großkäfig von anderen Hunden zusammengebissen und musste sich schweren Operationen unterziehen. In den Großkäfig konnte sie natürlich nicht mehr zurück und lebte seitdem an der Kette in der offenen Quarantäne.
Im Oktober 2009 wurde sie adoptiert und konnte auf die Reise nach Deutschland gehen.

Leider dauert ihr Glück nur kurze Zeit, denn Kira muß die Familie schnellstens verlassen. Sie kommt mit der alltäglichen hektischen Situation der Familie nicht zurecht.

Sie ist eine ca. 8-9 jährige Mischlingsdame, Schulterhöhe von 45cm (Stand 09/2011).

Durch Kiras fehlenden halben Unterkiefer hängt ihre Zunge immer heraus. Sie kann aber ganz normales Futter essen. Lediglich bei harten Kauartikeln hat sie etwas Probleme.

Davon abgesehen ist sie eine  freundliche und nette Hündin, verschmust und liebenswert. Sie kommt mit allen zurecht und ist friedlich im Umgang mit Kindern, Katzen und Artgenossen.

Kira würde sich am wohlsten in einem ruigen Haushalt fühlen, ohne viel Trubel.

 

Update 1.10.2011

Kira hatte einen Unfall. Sie ist angefahren worden. Der Autofahrer ist weitergefahren und hatte Kira einfach liegen gelassen. Das nachfolgende Auto hatte zum Glück angehalten, Kira sofort eingepackt und direkt in die nächste Tierklinik gefahren.

Röntgen- und Ultraschallbilder ergaben keine schwerwiegenden Verletzungen, aber Kiras Hinterbeine sackten immer wieder zusammen. So wurde am Montag ein Kernspintomogramm gemacht. Sie hat ein schweres Wirbelsäulentrauma und Ödeme, die auf den Wirbelkanal drücken. Das hat zur Folge, dass Kira zur Zeit hinten gelähmt ist, was auch eine Inkontinenz mit sich führt.

Nachdem sie nun eine Woche in der Klinik war wurde sie heute entlassen mit der Aussicht, dass sie bei entsprechender Pflege und Therapie aller Wahrscheinlichkeit nach in einigen Monaten wieder wird laufen können. Diese Chance soll sie natürlich bekommen und wir werden nichts unversucht lassen, denn trotz allem, was Kira schon in ihrem Leben mitgemacht hat, ist sie ein fröhliches und lebensbejahendes Hundchen geblieben.

Wir bitten euch herzlich um Unterstützung, denn schon das Kernspin kostet ca. 1000 €.

Die Woche Klinikaufenthalt bekommen wir sicher auch nicht geschenkt und nun braucht Kira entsprechende physiotherapeutische Begleitung. Das wird mit Sicherheit unsere finanziellen Möglichkeiten überschreiten!

 

Spendenkonto in Deutschland:

Raiffeisenbank Bergisch Gladbach-Overath-Rösrath
Kontoinhaber: Nothunde La Mancha e.V
Konto-Nr.: 403 369 012
BLZ: 370 626 00

 

Für Überweisungen aus dem Ausland:

IBAN: DE 05370626000403369012
BIC: GENODED1PAF

 





Update 15.10.2011

Auf dem ersten Eindruck scheint Kira ein kleines Häufchen Elend zu sein, bestehend nur noch aus Haut und Knochen und einem struppigen Fell.

Aber dieser Eindruck täuscht. Kira ist eine Kämpfernatur!!!

Sie versucht immer wieder kurze Strecken zu laufen und sie ist trotz allem, was sie schon im Leben hat mitmachen müssen, eine freundliche und nette Hündin geblieben. Ihren Mut zum Leben hat sie nie verloren und es ist schön anzusehen, wie sie sich über ihr Pflegefrauchen freut und versucht ihr entgegen zu gehen. Sich über Aufmerksamkeiten und nette Worte freut. Sie ist so eine liebenswerte und tolle Hundedame.
Ihre Pflegestelle beginnt jetzt mit einer Magnetfeld - und Lasertherapie, sobald sich der Gesamtzustand verbessert kann mit einer Physiotherapie und Ostheopatischer Behandlung begonnen werden.
Kira hat noch einen langen, schweren Weg vor sich, aber wir sind guter Hoffnung, das sie ihn mit der Liebe und Pflege ihrer neuen Pflegestelle meistern wird.

Aufenthalt: NRW - PLZ 454..





Update 29.11.2011

Kira ist weiterhin auf dem Wege der Besserung. Sie hat schon 1,5kg zugenommen und ihr ganzes Erscheinungsbild hat sich deutlich gebessert. Auffallend ist an Kira, ihre ungetrübte Lebensfreude.

Die Physiotherapie bekommt ihr sehr gut und sie hat mit dem Schwimmtraining begonnen.
Ihr Pflegefrauchen hat von einer Bekannten Hundeschuhe geliehen bekommen, leider sitzen sie nicht so gut und wir benötigen dringend welche mit einem höheren Schaft.
Kira braucht die Schuhe, da sie zeitweise ihre Hinterpfoten über den Boden zieht und sich dadurch ihre Pfötchen verletzt.
Wer welche hat oder welche spenden möchte, meldet sich bitte über unser Kontaktformular!
Kira ist ein unglaublich tolles und mutiges Hundemädel, die ihren Weg meistert.
Wir sind leider weiterhin auch auf Geldspenden angewiesen um Kira die bestmöglichen Therapien zu ermöglichen. Ihr Pflegefrauchen leistet enormes und wir sind dankbar, daß sie sich so gut um Kira kümmert!
Kira bekommt die orthopädischen Schuhe!
Wir bedanken uns bei Michaela Neft!



Update 24.12.2011

Kira (links) ist hier zusammen mit ihren Hundefreunden zu sehen. Sie macht weiterhin Fortschritte und kann nun schon Spaziergänge von 1,5 Stunden bewältigen. Ein Besuch in der Tierklinik sorgte für Sprachlosigkeit beim behandelnden Arzt, der zugeben mußte, daß er mit so einem Fortschritt in der kurzen Zeit nicht gerechnet hätte.

Mit dem Kotabsatz in der Wohnung wird auch immer besser!

Kira wünscht all ihren Spendern ein schönes Weihnachten!

 


Update 31.03.2012

Kira hat sich toll gemacht. Sie hat mittlerweile Muskeln aufgebaut und ihr Fell ist dicht uns seidig geworden.

Die Pflegemutti übt jeden Tag fleissig mit ihr physiotherapeutischen Übungen für die Balance und die neurologischen Reflexe. Kira geht bis zu 2 Stunden am Stück spazieren und hat eine wahnsinnige Freude daran mit anderen Hunden zu toben. Da sie leider wegen ihrer Fehlstellung an Arthrose leidet muß die Gute ab und an in ihrem Spieleifer gebremst werden. Kira geht noch wöchentlich zum Schwimmtraining, wo sie immer gutgelaunt und mit viel Spaß dabei ist! (siehe Fotos oben)

 

 



Update 17.02.2013

Kira lässt mal wieder grüssen! :-)

Der Kleinen geht es gut. Sie geht alle 2 Wochen zur Physiotherapie und regelmäsis zum Chiropraktiker. Sie hat an allen viel Spass und es ist unglaublich was sie für einen Lebensfreude hat. Sie hat die Spaziergänge im Schnee genossen, wo sie ausgiebig mit ihren Hundefreunden spielen konnte. Im Haus trägt sie Windeln, aber auch das ist kein Problem für die kleine Zuckerschnute.

Kira ist glücklich - und allein das zählt!



Einkaufen mit Nothunde-Bonus!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Nothunde La Mancha e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.